jugendstil-nrw.de

Lesenächte haben den Zauber des abendlichen Beisammenseins. Lesenächte sind spannend, weil man sich Zeit nimmt, um ein Thema mit Spielen und verschiedenen Büchern gründlich auszuloten. Veranstaltungsorte können Büchereien und Burgen, Schulen und Schlösser, Jugendheime und Jagdhäuser… sein. Die Referenten bringen das Material mit, die Veranstalter vor Ort sorgen für Getränke.

Maximale Teilnehmerzahl: 24 (mit zwei Referenten)
Veranstaltungsdauer: 3 Zeitstunden
Kosten: 300,- Euro zzgl. Fahrtkosten

 

Lesenächte für Kinder von 8 bis 10 Jahren

Flutlichter
Fußball-Lesenacht für Mädchen und Jungen

Auch nachts ist der Ball rund und die Geschichten sind spannend! Man muss nur für die richtige Beleuchtung sorgen, dann trifft man den Ball und erkennt die Buchstaben… Ach ja, und das »Spiel« dauert ausnahmsweise vier Mal fünfundvierzig Minuten! Anpfiff!

 

Vampire
Gruselnacht mit Fledermäusen, merkwürdigen Nahrungsmitteln und einem Kinderroman

Kai Flammersfeld ist dringend auf die Hilfe der Kinder angewiesen, wenn es gilt, das Treffen mit den jungen Vampiren zu bestehen, Bluttee zu kochen und die transsylvanischen Schicksalskekse zu besorgen.

 

Die Welt von Harry Potter
Rätsel, Zaubereien und Wettkämpfe der vier »Häuser«

»Gryffindor« oder »Slytherin«, »Hufflepuff« oder »Ravenclaw« – welches der vier Häuser den Hauspokal findet, entscheidet sich erst am Ende einer Lesenacht, die mit Bewegungs- und Sprachspielen den Wettkampfcharakter von »Harry Potter« thematisiert.

 

Tatort
Krimilesenacht mit Handschellen, Phantombildern und geheimen Botschaften

Am Ort des Geschehens findet sich mal ein Opfer, mal eine Tatwaffe, mal ein Streichholz. Nur selten steht der Täter direkt daneben. Es verbleiben genau drei Stunden zum Geschichtenhören, Kennenlernen kriminalistischer Methoden und Lösen ganzer Fälle.

 

Gauner, Schwindler und Abenteurer
Haarsträubende Geschichten zum Zuhören, Lesen und Spielen

Sie nutzen Pfade, auf denen sie keiner entdeckt. Sie weben ein Netz aus feinen Unwahrheiten und stürzen sich in aufregende Abenteuer. Mutig folgen wir ihnen eine Nacht lang und es umgibt uns ein Hauch von Heldenschweiß.

 

Roboter, Maschinen und ihre Erfinder Robotergeschichten zum Zuhören, Lesen und Erfinden
R.U.D.I, Roboter für Unterhaltung und Dienstleistung, kann richtig sprechen, auf Anweisung handeln und sogar denken. Als er der Öffentlichkeit präsentiert werden soll, ist die Aufregung groß: Der Roboter ist plötzlich verschwunden! Wissenschaftler, Erfinder und Konstrukteure sind gefragt!

 

Von Rittern, Drachen und Burgfräuleins
Rittergeschichten zum Zuhören, Lesen und Spielen

Wer das Zauberschwert Excalibur aus dem Stein zu ziehen vermag, ist der neue König Britanniens. Viele versuchten ihr Glück, doch was keinem Ritter gelang, gelingt dem jungen Artus. Er versammelt die besten Ritter seines Reiches, um die berühmte Tafelrunde zu gründen. Doch einige Plätze sind noch frei…. Drum wer sich als Ritter bewerben will – nur Mut! In der Ritterwelt gilt es Abenteuer zu bestehen, aber auch das Vergnügen mit Gesang, Speis’ und Trank kommt nicht zu kurz.

 

Auf heißer Spur…
Spannende Geschichten zum Zuhören, Lesen und Mitraten

»Pinkerton und Pinkerton«, das berühmte Detektivbüro, sucht für seine Zweigstelle in Europa Nachwuchsdetektive. Wer alle Aufgaben mit feiner Spürnase erfüllt, bekommt seinen Detektivausweis mit Stempel!

 

Lesenächte für Kinder von 11 bis 14 Jahren

Hexen hüpfen hurtig hinter Hecken …
Lesenacht für Mädchen zwischen 11 und 13 Jahren

Mädchen und Hexen und Elfen und Vampirschwestern – alle haben etwas Faszinierendes an sich. Wir hören Geschichten aus den Wäldern und Bergen, aber auch aus der Realität der »modernen Hexen«. Und wir lernen den Mut und die Leidenschaft, die Tatkraft und den Liebreiz dieser magischen Mädchenfiguren in modernen Jugendromanen kennen. Das Alles und noch viel mehr… mit Lachen und Spannung vermittelt.

 

Muckis machen mutige Männer – meistens
Lesenacht für Jungen zwischen 10 und 12 Jahren zu »Samuraisommer« von Ake Edwardson

Einen Sommer lang im Camp verbringen – das ist für viele der Kinder keine Freude mehr, vielmehr Notwendigkeit, weil die Eltern sie dort aufgehoben wissen. Die Betreuer sind lustlos, die Leitung des Camps gehässig. Da ist es wichtig, dass man sich Fluchten schafft: als Indianer auf dem Floß oder als Samurai mit eigener Burg im Wald. Die Macht der Fantasie rettet den Sommer.

 

Leben unter der Stadt
Spannung mit »Libri Mortis« von Peter Schwindt

Wispernde Stimmen, irritierende Spiegelbilder und Bücher, die vergangenes Leben sichtbar machen, bringen Rosalie durcheinander. Sie begibt sich auf gefahrvolle Wege in die Katakomben unter Paris. Ob man die Veranstaltung an ungewöhnlichen Orten unter Tage, in alten Kellergewölben oder ganz normal in einer Bücherei ansiedelt: auf der realistischen wie auf der Fantasy-Ebene sind Rosalies Erlebnisse gefühlvoll und vor allem spannungsreich. Was ist Realität, was Fantasie und wo sind die Berührungspunkte?

 

Lesenacht für Jugendliche ab 14 Jahren

»Dies ist der Meister-Ring, der Eine, der alle beherrscht.« Eine Lesenacht rund um den »Herrn der Ringe«

Tolkiens Auenland und die Allmachtsfantasien anhand eines Rings stehen im Mittelpunkt der Lesenacht, die sich an Jugendliche richtet. »Experten« und »Laien« haben Gelegenheit, die »Auenland-Zeitung« mit herauszugeben oder eine Hörspielszene zu erarbeiten.