jugendstil-nrw.de

Erzähl- und Schreibwerkstätten für Kinder

Das Bewusstsein für den Aufbau eines unbekannten Textes entwickelt sich auch durch das Erzählen und das Verfassen eigener Texte. Kinder haben viel Fantasie, die in den Erzähl- und Schreibwerkstätten lebendig erhalten bzw. herausgelockt wird. Dabei wird mit Bildern, Gegenständen und Schreibspielen zu allen denkbaren Themen gearbeitet.

Maximale Teilnehmerzahl: 12 Kinder (mit einem Referenten)
20 Kinder (mit einem Referenten und einem Mitarbeiter des Veranstalters)
Veranstaltungsdauer: 2,5 Zeitstunden
Kosten: 150,- Euro (mit einem Referenten)
250,- Euro (mit einem Referenten und einem Mitarbeiter des Veranstalters)

 

Schreibwerkstätten zu literarischen Vorlagen

Literarische Texte laden Kinder und Jugendliche ins Reich der Fantasie ein. In den Kreativwerkstätten nutzen wir sinnliche Zugänge, um das literarische Verständnis zu erleichtern. Die Schreibwerkstätten bauen auf dem Gedanken auf, dass bestimmte Titel der Kinder- und Jugendliteratur besonders zur schriftlichen Auseinandersetzung und eigenen literarischen Produktion herausfordern. Um jeweils einen dieser Titel dreht sich eine Schreibwerkstatt.

 

 

Angebot für Kinder von 8 bis 10 Jahren

Schreibwerkstatt zu „Nuri und der Geschichtenteppich“ von Andrea Karimé

Nuri, die Fremde, erträgt die Spötteleien der deutschen Kinder und die eigene Sprachlosigkeit in der neuen Sprache nur, indem sie sich „Geschichten aus dem Teppich“ erzählt. Dieses Motiv ist Anlass für eine Schreibwerkstatt voller fremder und vertrauter Wörter, aus denen kleine Geschichtenteppiche entstehen.

 

Angebote für Kinder von 10 bis 12 Jahren

Schreibwerkstatt zu „Ulysses Moore: Die Tür zur Zeit“

Schon klassisch, doch immer wieder spannend: Eine Kindergruppe erlebt fantastische Abenteuer, nachdem sie eine verbotene Tür geöffnet hat. Alte Aufzeichnungen, liebevoll im Buch wiedergegeben, führen die Kinder in der Fiktion auf eine Zeitreise. Die Teilnehmer dieser Schreibwerkstatt können sich ihre eigene Zeitreise erfinden und er-schreiben.

Schreibwerkstatt zu „Olivia total umschwärmt“ von Nortrud Boge-Erli und Chris Boge

Olivia ist total durcheinander: Ihre Eltern wollen mit ihr nach Düsseldorf ziehen, weg von allen Freunden in Süddeutschland. Gerade jetzt, wo sich Wolf aus ihrer Klasse in sie verknallt hat! Was sie im Rheinland wohl erwartet?

Das Autorenteam hat drei Möglichkeiten, wie die Geschichte weitergehen kann, vorgegeben, indem an bestimmten Stellen die Leserin die Erzählung unterschiedlich weiterlesen kann. Vielleicht fällt den Teilnehmern der Schreibwerkstatt aber noch eine andere Variante ein?

 

 

Angebote für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren

Schreibwerkstatt zu „Täglich die Angst“ von und mit Manfred Theisen

Schreiben heißt ein Thema finden, heißt eine Handlung konstruieren, heißt Personen erfinden, Schreibhemmungen überwinden und andere an den eigenen Gedankengängen teilhaben lassen. Wie machen Autoren das? Manfred Theisen stellt den Schreibprozess anhand seines Buches „Täglich die Angst“ vor und gibt den Jugendlichen Impulse für das Schreiben eigener Texte.

Schreibwerkstatt zu „Cathy’s Book“ von Stewart/Weisman/Brigg

Cathy, 17, wurde gerade von ihrem Freund verlassen. Warum? Sie begibt sich mit ihrem Tagebuch voller Skizzen, einer großen Portion Mut und der Hilfe ihrer Freundin Emma auf Erkundungstour. Was sie herausfindet, ist gruselig, aufregend und überraschend. Das Buch ist voller Anregungen für kreative Herangehensweisen.

Schreibwerkstatt zu „Nick & Norah“ von Rachel Cohn und David Levithan

Er, der verlassene Musiker, sie, die Freundin seiner Ex. „Könntest du für die nächsten fünf Minuten meine Freundin spielen?“. Zwei Menschen begegnen sich zufällig im Rhythmus der New Yorker Nacht.

Die schnelle und außergewöhnliche Sprache des Buches verschafft dem Leser Zugang zum Soundtrack einer außergewöhnlichen Nacht und kann Modell stehen für selbst entwickelte Songtexte.

Minikrimi „Der Mörder ist nicht immer der Gärtner…“ – Schreibwerkstatt „Krimi“
Motive wie Rache, Eifersucht Habgier, ungeklärte Todesursachen, geheimnisvolle Telefonanfrufe, Alibis, verräterische Spuren, nicht hinreichende Beweise – aus diesen Stoffen werden Krimis gestrickt. Und um das Schreiben eines eigenen Krimis geht es in dieser Schreibwerkstatt. Ob der Gärtner nun doch der Mörder ist, wird sich zeigen, wenn die Fingerabdrücke auf den Manuskriptseiten entschlüsselt sind…
Für Krimifans, die nicht nur die Fälle lösen wollen.

Lyrik nervt – nicht! – Schreibwerkstatt zum Thema „Lyrik“Liebe und Tod, die großen Themen der Weltliteratur – kann man sie auch in die kleine Form des Gedichts bringen?
Welche Themen lohnen sich noch?
Die Jugendlichen lernen „große Vorbilder“ und „große Witzbolde“ der Lyrik kennen, überwinden eigene Schreibblockaden und bringen Gefühle in Wortbildern zu Papier.

Fakten, Fakten, Fakten – Schreibwerkstatt „Journalismus“Wie recherchiere ich? Wie schreibe ich Meldung, Bericht, Reportage, Feature oder Kommentar? Wie verbessere ich meine Schreibe? Der Kurs widmet sich dem Thema „Journalismus“ und will die Teilnehmer fit machen für die Zukunft. Schreiben, Austausch und Beratung stehen dabei im Mittelpunkt.

Schreibwerkstätten zu speziellen GenresWer schreibt, bleibt! Dabei lassen sich Gedanken unterschiedlich fassen, zwischen Krimi und Liebesgedicht sind viele Formen und Genres möglich. Sie können sich ein Genre aussuchen, zu dem unsere Referentinnen und Referenten eine Schreibwerkstatt durchführen.