jugendstil-nrw.de

Ca. 60 Jugendliche aus 6 Städten schreiben einen Ruhrgebietsroman. Nach je einer Woche werden die bereits geschriebenen Kapitel beim „Schichtwechsel“ an die nächste Stadt weitergereicht. So entsteht ein interkommunaler Ruhrgebiets-Roman aus sechs aufeinander aufbauenden Teilen. Dieses Projekt wird möglich durch Sonderprojektmittel des Landes Nordrhein-Westfalen, Projektträger ist „jugendstil“, das Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW. Weitere Kooperationspartner sind der Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V., die Emschergenossenschaft, die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung – Landesgruppe NRW sowie das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Die Städte sind nicht nur die Orte, an denen der Roman geschrieben wird, sondern auch Spielorte der Handlung. Bestandteil des Projekts ist deshalb in jeder Stadt neben Schreibwerkstätten, in denen die Jugendlichen mit den Autoren Sascha Pranschke und Inge Meyer-Dietrich ihre Teile des Romans erarbeiten, eine kleine Exkursion: Die Teilnehmer entdecken unter der Führung von Experten verborgene, vergessene und verbotene Orte.

Vom 6. bis 11.12.2013 treten Jugendliche aus Dortmund ihre Schicht an und bestimmen den Fortgang der Geschichte – nach den Stationen zuvor: Witten, Gelsenkirchen, Castrop-Rauxel, Bochum. Den Schlussteil werden dann Jugendliche in Unna schreiben.

Schichtwechsel mit Exkursion in Dortmund am Freitag, 06.12.2013, von 10.00 bis 15.00 Uhr: Exkursion an verborgene Orte im Naturschutzgebiet Bolmke mit dem Exkursionsleiter Oberbürgermeister Ullrich Sierau – „Schichtwechsel“ mit Teilnehmern aus Castrop-Rauxel, die den Dortmundern symbolisch einen Stadtplan als Staffelstab überreichen – erste Werkstattgespräche im Gartenverein Bolmketal.

An vier Terminen wird dann unter Anleitung von Autor Sascha Pranschke im  Kinder- und Jugendliteraturzentrum geschrieben.

Kategorie: Allgemein

Kommentar hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein zum kommentieren.